Über die CBCDG

Die Zentralbank-Arbeitsgruppe für die Fälschungsbekämpfung (Central Bank Counterfeit Deterrence Group, CBCDG), die auf Ersuchen der G-10-Zentralbankpräsidenten ins Leben gerufen wurde, umfasst 32 Zentralbanken sowie für die Banknotenproduktion zuständige Behörden. Ihre Aufgabe besteht darin, etwaigen gemeinsamen Bedrohungen für die Banknotensicherheit nachzugehen und Lösungen vorzuschlagen, die durch die mit der Banknotenausgabe betrauten Stellen umgesetzt werden können.

Die CBCDG unterstützt und nutzt Technologien, die die Verwendung digitaler Geräte zur Bargeldfälschung bekämpfen.

Die Zentralbanken der folgenden 31 Länder und die Europäische Zentralbank sind Mitglieder der CBCDG: Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, die Schweiz, die Slowakei, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik, die Türkei, Ungarn, das Vereinigte Königreich, die Vereinigten Staaten und Zypern.

Die G-10-Zentralbankpräsidenten vertreten die Zentralbanken der folgenden elf Länder: Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, die Niederlande, Schweden, die Schweiz, das Vereinigte Königreich, die Vereinigten Staaten.